REGELN

Überprüfen Sie das obligatorische Material

Überprüfen Sie alles, was Sie an den Rennhilfestationen finden

Artikel 1: Veranstalter

Der Trail Menorca Camí de Cavalls wird vom Elitechip SL. sowie mit der Genehmigung des Balearischen Leichtathletikverbands, des Inselrats von Menorca und der 8 Gemeinderäte der Insel Menorca vom Unternehmen Elitechip S.L. ausgerichtet.

Artikel 2: Strecken.

Der Trail Menorca Camí de Cavalls verbindet 2 verschiedene Aspekte und ist sowohl touristisches Ereignis als auch Sportveranstaltung. Einerseits ist es ein Nonstop-Laufwettbewerb, der aber andererseits auch ein unterhaltsames Freizeitprogramm bietet. Außerdem stellt der Trail Menorca Camí de Cavalls eine persönliche Herausforderung dar, die für jeden zugänglich ist und deren einziges Ziel die Teilnahme und das Überqueren der Ziellinie ist.

Diese Veranstaltung umfasst sechs verschiedene Streckenlängen mit Selbstversorgung, verläuft auf dem Fernwanderweg GR-223 und findet vom 20. bis 22 Mai 2022 statt.

Die sechs Wettbewerbe sind der Trail Menorca Camí de Cavalls CdC mit 185 km Länge, der Trail Menorca Costa Nord TMCN mit 100 km Länge, der Trail Menorca Costa Sud TMCS mit 85 km Länge, der Petit Trail Costa Nord PTCN mit 58 km Länge und der Petit Trail Costa Sud PTCS mit 44 km Länge sowie schließlich der Mini, oder Short Trail STCN mit 26 km Länge.

Aufgrund von Covid-19 und angesichts der Ungewissheit, ob der Trail im Mai 2022 gleich wie in 2019 durchgeführt werden kann, haben wir den Lauf mit einigen Maßnahmen angepasst, die den Ablauf erleichtern und gleichzeitig dazu beitragen, große Menschenansammlungen an den ersten Versorgungsstationen und bei der Abholung der Startnummern zu vermeiden. Außerdem behalten wir für den Zielbereich den gleichen Ort wie bei der Ausgabe von 2020 bei, da sich auf diese Weise die Aktivität nicht, wie früher üblich, im Stadtzentrum befindet.

Mit diesen Maßnahmen versuchen wir zu einem, der Ausgabe von 2019 möglichst ähnlichen Format, zurückzukehren. Wir sehen es auch so, dass diese Maßnahmen dazu beitragen, als Wettbewerb zu wachsen, um der Teilnehmernachfrage gerecht zu werden und dass dies mit den Umweltschutz- und Gesundheitsauflagen, die wir in dieser erneuerten Version von 2022 anwenden werden, kompatibel ist.

Artikel 2.1

TMCdC – Trail Menorca Camí de Cavalls CdC – 185 km und 3500 HM+: Ist der Hauptlauf mit der größten Streckenlänge, der im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung steht. Ziel ist die vollständige Umrundung der Insel mit ihren insgesamt 186 km auf dem Fernwanderweg GR-223. Start des TMCdC ist auf der “Zona portuària del Camí de Sa Farola”, in Ciutadella, am Freitag, dem 20. Mai 2022. Am Lauf kann man einzeln und als Staffellaufteam mit vier Mitgliedern teilnehmen.

WICHTIG: Für diesen Lauf gibt es 2 Starts. Der erste Start erfolgt um 8:30 Uhr für weniger erfahrene Läufer mit einem langsameren Tempo, die insgesamt 40 Stunden Zeit haben, um die Strecke zu absolvieren. Der zweite Start erfolgt um 14:30 Uhr mit einem Zeitlimit von 34 Stunden. Durch die Startzeit wird bestimmt, welche Zeitlimits jeder Läufer einhalten muss. Die Zeitlimits können während des Laufs nicht gewechselt werden. Eine Nichteinhaltung hat die Disqualifikation zur Folge. Die Teilnehmer am Staffellauf müssen um 14:30 Uhr starten.

TMCN Trail Menorca Costa Nord – 100 km und 2300 HM+: Dieser Lauf entspricht dem gesamten Nordverlauf des Fernwanderwegs GR-223, von der Stadt Maó bis zum Ziel auf der “Zona portuària del Camí de Sa Farola” in Ciutadella. Der Start erfolgt in der Nacht vom Freitag, den 20. Mai, zum Samstag, den 21. Mai 2022, um 01:00 Uhr im Parque Rochina im Hafen Maó.

TMCS Trail Menorca Costa Sud – 85 km und 1200 HM+: Dieser Lauf entspricht dem gesamten Südverlauf des Fernwanderwegs GR-223, von der Ortschaft Es Castell bis zum Ziel auf der “Zona portuària del Camí de Sa Farola”, in Ciutadella. Der Start erfolgt am Samstag, den 21. Mai 2022, um 6:30 Uhr auf dem Fußballplatz in Es Castell.

PTCN Petit Trail Costa Nord – 58 km: Dieser Lauf entspricht etwa 1/2 des Fernwanderwegs GR-223 auf der Nordseite der Insel, mit Start im Küstenort Fornells und Ziel auf der “Zona portuària del Camí de Sa Farola”, in Ciutadella. Der Start ist am Samstag, den 21. Mai 2022 um 9:30 Uhr in der Umgebung des Verteidigungsturms von Fornells. Der Start beginnt mit einem direkten Aufstieg zum Turm von Fornells, dann geht es über die Strandpromenade und dann weiter zum “Cami de Cavalls”.

PTCS Petit Trail Costa Sud – 44 km: Dieser Lauf entspricht etwa 1/4 des Fernwanderwegs GR-223 auf der Südseite der Insel, mit Start in der Ortschaft Es Migjorn Gran und Ziel auf der “Zona portuària del Camí de Sa Farola”, in Ciutadella. Der erste Start erfolgt am Samstag, den 21. Mai 2022, um 8:00 Uhr am in Poliesportiu d’Es Migjorn Gran. Es wird drei Startzeiten geben, um 08:00, 08:40 und 09:20 Uhr, die zum Zeitpunkt der Anmeldung gewählt werden können.

STCN Short Trail Costa Nord – 26 km: Dieser Lauf entspricht einem Teilabschnitt der Nordseite der Insel und ist eine gute Distanz für Anfänger oder Läufer, die sich auf kürzeren Strecken wohler fühlen. Die Strecke weist praktische keine Schwierigkeiten auf, verläuft aber einige Kilometer durch eine besonders schöne Naturlandschaft. Start ist auf dem Parkplatz der Playa de Algaiarens (La Vall) und das Ziel befindet sich auf der “Zona portuària del Camí de Sa Farola”, in Ciutadella. Der erste Start erfolgt am Freitag, den 20. Mai 2022, um 17:00 Uhr auf dem Parkplatz der Playa de Algaiarens. Es wird drei Startzeiten geben, um 17:00, 17:40 und 18:20 Uhr, die zum Zeitpunkt der Anmeldung gewählt werden können.


Geplanter Zeitplan


TMCdC Otso Trail Menorca CdC – 185 KM / Ciutadella – Ciutadella

Freitag, 20. Mai

  • erste Ausfahrt 08:30 Uhr (Pflichtstartzeit für Athleten, die ein niedrigeres Tempo und eine Laufzeit von 40 h haben.)
  • zweite Ausfahrt 14:30 Uhr (Startzeit für Profi-Teilnehmer oder gut trainierte Athleten, mit einer angenommenen Laufzeit von weniger als 34 Stunden)
  • dritte Ausfahrt 14:30 Uhr (Startzeit für die Staffellaufteilnehmer)


STCN Short Trail Costa Nord – 26KM / La Vall – Ciutadella

Freitag, 20. Mai

  • erste Ausfahrt 17:00 Uhr (Pflichtstartzeit für die Athleten, die einen der ersten 3 Plätze der Endklassifikation erreichen möchten)
  • zweite Ausfahrt 17:40 Uhr (höchstens 250 Teilnehmer)
  • dritte Ausfahrt 18:20 Uhr (höchstens 250 Teilnehmer)

* Falls viel mehr Anfragen, als für die vorgesehenen 750 Plätze eingereicht werden, würde eine vierte Startzeit ermöglicht.


TMCN Trail Menorca Costa Nord – 100KM / Maó – Ciutadella

Samstag, 21. Mai

  • erste Ausfahrt 01:00 Uhr (gemeinsame Ausfahrt aus dem Park Rochina aus dem Hafen von Mahón)


TMCS Trail Menorca Costa Sur – 85KM / Es Castell – Ciutadella

Samstag, 21. Mai

  • erste Ausfahrt 06:30 Uhr (gemeinsame Ausfahrt Es Castell’s Futbol Field)


PTCS Petit Trail Costa Sur – 44KM / Es Mitjorn Gran – Ciutadella

Samstag, 21. Mai

  • erste Ausfahrt 08:00 Uhr (Pflichtstartzeit für die Athleten, die einen der ersten 3 Plätze der Endklassifikation erreichen möchten)
  • zweite Ausfahrt 08:40 Uhr (höchstens 250 Teilnehmer)
  • dritte Ausfahrt 09:20 Uhr (höchstens 250 Teilnehmer)


* Falls viel mehr Anfragen, als für die vorgesehenen 750 Plätze eingereicht werden, würde eine vierte Startzeit ermöglicht.


PTCN Short Trail Costa Nord – 58km / Fornells – Ciutadella

Samstag, 21. Mai

erste Ausfahrt 09:30 Uhr (Pflichtstartzeit für die Athleten, die einen der ersten 3 Plätze der Endklassifikation erreichen möchten)


Artikel 2.2: Transfer zum Start.

Alle Läufe, mit Ausnahme des 185-km-Trails, verfügen über einen Shuttle-Service, der die Läufer vom Ziel zum Start bringt. Dieser Shuttle-Service kostet 5 Euro und kann bei der Anmeldung oder bei der Ausgabe der Startnummern gebucht werden.

Prüfen Sie die Fahrpläne für den Transfer hier


Artikel 2.3: Ausgabe der Startnummern.

Die Ausgabe der Startnummern, die im Starterbeutel ausgehändigt werden, erfolgt im Mehrzwecksaal von Canal Salat, in Ciutadella, der sich hier befindet. Jeder Läufer ist verpflichtet, seine Startnummer abzuholen und das Dokument zum HAFTUNGSAUSSCHLUSS zu unterzeichnen, das nur bei der Ausgabe der Startnummern ausgehändigt wird. Die Ausgabe der Startnummern erfolgt:

Donnerstag, 19. Mai 2022: 16:00 bis 21:00 Uhr. Vorzugsweise für Teilnehmer des TMCdC 185 km, TMCN 100 km und STCN 26 km.

Freitag, 20. Mai 2022: 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 20:00 Uhr. Für alle Teilnehmer.

Falls die Startnummer aus triftigen Gründen nicht abgeholt werden kann, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Einen ausreichend befähigten Vertreter schicken. Dieser Vertreter muss Folgendes vorlegen:

Fotokopie oder Foto vom Original des Personalausweises des Läufers, der Inhaber der Startnummer ist.

Anmeldungsnachweis, der nur von dem Athleten, der die Startnummer besitzt, über die Elitechip APP heruntergeladen werden kann.

Wenn die Startnummer von Läufern abgeholt wird, die Mitglied im Bergsportverband sind, ist eine Fotokopie oder ein Foto der Lizenz vorzulegen. Falls keine entsprechende Lizenz nachgewiesen werden kann, ist die Wettkampfversicherung zu zahlen (7 Euro für 185 km, 100 km oder 85 km und 4 Euro für die Trekking-Wettbewerbe).

2. Zusendung einer E-Mail mit der Begründung an coordination@trailmenorca.com. Wenn die Gründe akzeptiert werden, kann die Startnummer am gleichen Tag des Laufs, vor dem Start abgeholt werden


Artikel 3: Annahme des Reglements

Die Anmeldung zum Lauf bedeutet die vollständige Annahme dieses Reglements. Dieses Reglement ist von allen Teilnehmern jeglicher der sechs Wettbewerbe von Trail Menorca Camí de Cavalls strikt einzuhalten.

Der Veranstalter behält sich das Recht auf Modifikation, Auslegung und Änderung dieses Reglements zum Zwecke der ordnungsgemäßen Abwicklung der Veranstaltung vor, wobei der Rennleiter, der allgemeine Koordinator und die Wettkampfrichter des Verbands die Entscheidungsgewalt haben und im Falle von Unklarheiten oder Auslegungen des Reglements die endgültige Entscheidung treffen.

Um zu überprüfen, ob Sie die letzte Version des Reglements lesen, sollten Sie dessen Abschnitt Revision einsehen, in dem das Datum der letzten Überarbeitung aufgeführt ist.


Artikel 4: Lauf und Streckenführung

Der Trail Menorca Camí de Cavalls verläuft praktisch in seiner Gesamtheit auf dem Fernwanderweg GR-223, der mit mehr als 2.200 Wegweisern aus Holz versehen ist, die als Streckenmarkierung dienen. Der Veranstalter wird die Beschilderung an all jenen Stellen unterstützen, an denen er es für notwendig erachtet, dies anhand von Absperrband und eigens für den Lauf geschaffenen speziellen Hinweisschildern. Die wichtigsten Orientierungselemente sind die Wegweiser aus Holz, während das Absperrband nur gelegentlich zum Einsatz kommt. Daher ist die Orientierung auch beim Wettkampf selbst von großer Bedeutung.

Da der Lauf im Gebiet vom Biosphärenreservat von Menorca stattfindet, werden Bänder und sonstigen Markierungen mit wiederverwendbaren, umweltverträglichen Elementen durchgeführt.

– Die Marschtabelle jeder der sechs Distanzen kann auf der offiziellen Homepage der Veranstaltung ( www.trailmenorca.com ) eingesehen werden. Jegliche diesbezügliche Modifikation oder Änderung wird auf der Homepage veröffentlicht, ebenso wie auf den Profilen von Trail Menorca Camí de Cavalls auf Facebook , auf Instagram und auf Twitter . Die Strecke kann bedingt durch behördliche Genehmigungen geändert werden.

– Die Strecke ist nicht für den öffentlichen Verkehr gesperrt, so dass die Teilnehmer in gemeinsam genutzten Bereichen besonders aufmerksam sein sollten und die Straßenverkehrsordnung einhalten müssen.

– Bei allen sechs Wettbewerben des Trail Menorca Camí de Cavalls haben die Teilnehmer den Anweisungen der Mitarbeiter des Veranstalterteams jederzeit Folge zu leisten. Eine Nichterfüllung dieses Punkts bedeutet die sofortige Disqualifikation.

– Der Wettkampf wird elektronisch mithilfe des Chip-Systems der Firma MyLaps überwacht. Die Teilnehmer müssen den Chip während der gesamten Strecke am Laufschuh oder auf Höhe des Fußgelenks tragen. Andernfalls kann es zu einer fehlerhaften Ablesung und Datenerfassung kommen.

– Der Veranstalter sieht an verschiedenen Punkten entlang der Strecke Kontrollen vor, um sicherzustellen, dass die Läufer die gesamte Strecke absolvieren und um die einzelnen Durchgangszeiten zu erfassen.

– Der Veranstalter nimmt entlang dem Camí de Cavalls zwei oder drei unangekündigte Kontrollen vor, um Regelverstöße, wie zum Beispiel das Abkürzen der Strecke, zu verhindern. Werden diese Kontrollpunkte nicht passiert, hat dies Zeitstrafen zur Folge und kann im Wiederholungsfall zur Disqualifikation führen.

– Das Abkürzen der Strecke ist nicht erlaubt und Disqualifikationsgrund. Die Meldung eines derartigen Verhaltens muss durch ein Foto oder Video belegt werden, auf dem der Läufer und sein Standort zu erkennen sind. Sollte sich dieser Regelverstoß bestätigen, kann dies zur Disqualifikation des Läufers führen.


Artikel 5: Teilnahme.

Es können all jene Personen teilnehmen, die sich ordnungsgemäß angemeldet und die Anmeldegebühr gezahlt haben, die der gewählten Variante des Traillaufs entspricht. Außerdem muss jeder Läufer das Dokument zum Haftungsausschluss ausfüllen und unterzeichnen, das ausschließlich bei der Ausgabe der Startnummern an dem in Punkt 2.3 dieses Reglements angegebenen Ort ausgehändigt wird. Falls ein Teilnehmer seine Startnummer durch einen Dritten abholen lassen muss, ist der Haftungsausschluss im speziellen Dokument für die Abholung von Startnummern durch Dritte enthalten.

Ebenso muss der Teilnehmer bei Durchführung der Anmeldung die folgenden Empfehlungen beachten, akzeptieren und erfüllen:

– Die Teilnehmer müssen die Umwelt respektieren, in der dieser Lauf abgehalten wird, und die Umgebung sauber halten. Deshalb ist es untersagt, und kann mit einer Strafe oder der Disqualifikation geahndet werden, jegliche Art von Abfall außerhalb der zu diesem Zweck vorhandenen Behälter zu entsorgen. Die Wettkampfrichter können eine derartige Entscheidung auf Grundlage der Zeugenaussage eines beliebigen Mitarbeiters des Veranstalterteams vom Trail Menorca Camí de Cavalls fällen.

– Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre am Wettkampftag. Unter keinen Umständen ist eine Teilnahme von minderjährigen Läufern zulässig.

– Der Veranstalter empfiehlt, vor dem Wettkampf eine ärztliche Überprüfung des Gesundheitszustands durchzuführen und sich physisch optimal auf diesen Ultra-Langstreckenlauf vorzubereiten. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, eine Anmeldung nicht zuzulassen, zu widerrufen oder einen Teilnehmer zu streichen, wenn der begründete Verdacht besteht, dass der Teilnehmer die gesundheitlichen Mindestvoraussetzungen nicht erfüllt oder nicht ausreichend trainiert ist, um die verschiedenen Trailläufe in Angriff zu nehmen, wobei beim 185-km-Lauf auf eine besonders umfassende medizinische Kontrolle geachtet wird.

– Fremde Hilfe oder eine Verpflegung außerhalb der hierzu vom Veranstalter vorgesehenen Verpflegungsstellen ist verboten. Ein derartiges Verhalten kann zur Disqualifikation führen. Diese Maßnahme wird bei Läufern, die im Endergebnis unter den ersten 10 ihrer Kategorie bleiben, unnachgiebig angewandt. In Situationen von dringender Notwendigkeit wird diese Maßnahme nicht angewandt.

– Das Laufen in Begleitung während der gesamten Strecke oder das Laufen in Begleitung nicht angemeldeter Personen über einen Abschnitt von mehr als 500 m oder 1000 m ist gänzlich verboten und hat die direkte Disqualifikation zur Folge.

– Unabhängig von ihrer zurückzulegenden Distanz müssen alle Läufer die vom Veranstalter des Trail Menorca Camí de Cavalls ausgegebenen Startnummern jederzeit an einer gut sichtbaren Stelle tragen, zum Beispiel vorn auf der Brust. Die Startnummern dürfen nicht ausgeschnitten, gefaltet oder geändert werden. Des Weiteren müssen die Teilnehmer ein Kommunikationsmittel (Handy, Spot etc.) und vor allem ihre persönliche Identifikation während des Laufs mit sich führen.

– Die verschiedenen Wettbewerbe des Trail Menorca Cami de Cavalls basieren auf einer teilweisen Selbstversorgung. Das bedeutet, das Mitführen von Getränken und fester Nahrung während des Laufs ist, abgesehen von anderen Sicherheitselementen, die im zugehörigen Abschnitt angegeben sind, zwingend vorgeschrieben. Grund hierfür ist schlichtweg, dass die Verpflegungsstellen 10 bis 20 km voneinander entfernt liegen.

– Ungebührliches Verhalten, die unsachgemäße Verwendung des Materials der Verpflegungsstellen oder die unsachgemäße Verwendung der festen Bestandteile des Fernwanderwegs GR-223, wie Barrieren, Steinmauern oder sonstige Elemente, sind streng verboten. Ein ungerechtfertigtes unangemessenes Verhalten hat die unverzügliche Disqualifikation zur Folge.

– Der Fernwanderweg GR-223 verfügt über eine große Anzahl an Wegweisern (etwa 2.200 auf der gesamten Strecke). Trotzdem ist ein guter Orientierungssinn überaus wichtig, da ihm auch beim Wettbewerb selbst eine tragende Rolle zukommt. Absperrband wird nur an besonderen Punkten angebracht. Die wichtigste Ausschilderung und Kennzeichnung des Wettbewerbs sind die Wegweiser des Fernwanderwegs GR-223. Jedoch kennzeichnet oder unterstützt der Veranstalter die bestehende Ausschilderung an schwierigen Stellen und vor allem in städtischen Bereichen, wo die Kennzeichnung unzureichend ist.

Artikel 6: Zeitlimits

Die Läufer verfügen für jede der sechs Strecken, die Bestandteil des Trail Menorca Camí de Cavalls sind, über ein entsprechendes Zeitlimit. Teilnehmer, die einen Kontrollpunkt nach Ablauf des Zeitlimits erreichen, werden disqualifiziert. Diese Teilnehmer dürfen den Lauf selbst auf eigene Verantwortung nicht fortsetzen. Sie müssen die Startnummer und den Chip abgeben (falls dieser ausgeliehen ist) und ein ausdrückliches Rücktrittsdokument unterzeichnen, das an allen Verpflegungsstellen vorhanden ist.

WICHTIG: Die Aufgabe oder der Rücktritt vom Lauf ist nur an den Kontrollpunkten erlaubt. Im Falle eines medizinischen Notfalls o. ä. werden die entsprechenden Notfallprotokolle aktiviert. Alle anderen Läufer, die aus dem Wettkampf ausscheiden möchten, sollten im Zweifelsfall möglichst gut die Entfernung zwischen den Verpflegungsstellen kalkulieren, um unnötige Grenzfälle zu vermeiden und um im Kontrollzentrum der Veranstaltung einen Überblick über die ausgeschiedenen Teilnehmer zu erhalten.

– Dies sind die Zeitlimits für die einzelnen Strecken:

TMCdC Trail Menorca Camí de Cavalls CdC – 185 km

TMCdC 185 km Start um 8:30 Uhr: 40 Stunden.

WICHTIG: Die Läufer, die um diese Uhrzeit starten, dürfen den Kontrollpunkt bei Kilometer 100 in Es Castell nicht vor 00:30 Uhr am Samstag, den 19. Mai 2018 passieren. In der Wertungskategorie Frauen liegt die Durchgangszeit an diesem Punkt bei 01:30 Uhr.

TMCdC 185 km Start um 14:30 Uhr: 34 Stunden.

WICHTIG: Die Läufer, die um diese Uhrzeit starten, müssen die für diese Startzeit vorgesehenen Zeitlimits einhalten, andernfalls werden sie disqualifiziert.

TMCdC Trail Menorca Camí de Cavalls CdC – 185KM Relay

WICHTIG: Läufer, die am Staffellauf teilnehmen, sollten wissen, dass die maximale Zeit von 34 Stunden gilt. (Athleten, die am Freitag, 20. Mai um 14:30 Uhr starten). Die Staffellaufteams, die nach Absolvierung des nördlichen Teils des Laufs an die Versorgungsstation von „Es Castell” kommen, müssen eine Pause bis zum Start um 6:30 Uhr einhalten, welcher mit der Startzeit des TMCS Trail Menorca Costa Sud – 85 km zusammenfällt.

WICHTIG:

TMCN Trail Menorca Costa Nord – 100 km: 22 Stunden

TMCS Trail Menorca Costa Sud – 85 km: 18 Stunden

PTCN Petit Trail Costa Nord – 58 km: 12:30 Stunden

PTCS Petit Trail Costa Sur – 44 km: 9:30 Stunden

STCN Short Trail Costa Nord – 26 km: 6:30 Stunden

WICHTIG: Vor dem Wettkampf wird auf der Homepage www.trailmenorca.com ein Dokument mit den für jede Verpflegungsstelle vorgesehenen Zeitlimits veröffentlicht.


Artikel 7: Anmeldung, Preise und Fristen.

Die Anmeldungsfrist für den “Trail Menorca Camí de Cavalls 2021” beginnt am 30. November 2021 um 18:00 Uhr. Für die Teilnehmer mit Platzreservierung für 2022 beginnt sie 48 Stunden früher, mit einem Vorzugszeitraum für alle angemeldeten Athleten, oder mit garantiertem Startplatz für 2022. Für die restlichen Plätze beginnt die Anmeldung am festgelegten Tag und endet am Montag den 2. Mai 2022 oder wenn 2.000 Einschreibungen erreicht wurden. Die Anmeldungen können über die Homepage www.trailmenorca.com oder http://www.elitechip.net/cdc2019 durchgeführt werden.

Dies sind die Anmeldefristen mit entsprechenden Gutschriften:

Artikel 7.1: Preise und Anmeldefristen

o TMCdC Trail Menorca Camí de Cavalls CdC – 185 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 160 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 175 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 190 Euro

o TMCdC Trail Menorca Camí de Cavalls CdC – Relay – 185 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 215 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 240 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 265 Euro

o TMCN Trail Menorca Costa Nord – 100 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 110 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 120 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 130 Euro

o TMCS Trail Menorca Costa Sud – 85 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 100 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 110 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 120 Euro

o PTCN Petit Trail Costa Nord – 58 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 65 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 75 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 85 Euro

o PTCS Petit Trail Costa Sud – 44 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 60 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 70 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 80 Euro

o STCN Short Trail Costa Nord – 26 km

30. November 2021 bis 19. Dezember 2021: 45 Euro

20. Dezember 2021 bis 31. März 2022: 55 Euro

1. April 2022 bis 2. Mai 2022: 65 Euro


Artikel 7.2: Im Preis enthalten

Teilnahmeberechtigung.

Zeitschrift zur Veranstaltung

Briefing digital

Starterbeutel mit Produkten aus der Region.

Fotos und Videos vom Lauf

Online-Verfolgung per App Elitechip


Völlig kostenlos herunterladen, unter:

APPLE STORE: ( Link zum Herunterladen ) GOOGLE PLAY: ( Link zum Herunterladen )


Serviceleistungen im Ziel: Riesenbildschirm, Finisher-Foto, Foto Photocall…

Medizinische Versorgung

Verpflegung an den eingerichteten Punkten


Artikel 7.3: Nicht im Preis enthalten

o Wenn der Teilnehmer nicht Mitglied im Bergsportverband ist, muss er eine Kranken-Pflichtversicherung für einen Tag abschließen, die für die Läufe über 185 km, 100 km oder 85 km 7 Euro und für die Trekking-Wettbewerbe 4 Euro kostet.

o Die Zeitnahme des Wettbewerbs erfolgt mit dem System Championchip/MyLaps. Wenn Sie daher keinen gelben Chip besitzen, müssen Sie einen Chip für 3 Euro leihen. Nach Abschluss des Wettbewerbs ist dieser Chip an den gelben Ständen von Elitechip wieder abzugeben.

o Bus-Transfer vom Ziel zur Startlinie vor Beginn des Laufs, 5 Euro. In Artikel 2.2 können die Abfahrtszeiten für die jeweiligen Wettbewerbe eingesehen werden.

Artikel 7.4. Durchführung der Vorzugsanmeldung

Wegen Covid-19, müssen alle Athleten, die einen Platz in der Ausgabe von 2022 haben, einfach nochmal die on-line Anmeldung durchführen, insbesondere um die Daten für den neuen Lauf zu aktualisieren. Diese Änderung ist notwendig, weil wir viele Anfragen zu Änderungen der Laufdistanz erhalten haben, und es werden auch neue Daten, wie z.B. die gewünschte Startzeit benötigt. Außerdem haben manche Athleten die Verbandslizenzen verlängert oder auch nicht, aus diesem Grund haben wir diese Neuanmeldung für notwendig erachtet, um die Daten zu aktualisieren.

Die Vorzugsanmeldung erfolgt mithilfe eines Codes. Um Verwechslungen zu vermeiden, wird es die DNI-Nummer [spanischer Personalausweis] des Teilnehmers sein. Wir alle wissen, dass es sich dabei um einen persönlichen, nicht übertragbaren Code handelt. (Ausländischen Athleten wird ein spezieller Code gegeben, da es in manchen Ländern keinen Personalausweis gibt.)

Dieser Vorzugscode ist vom 30. November 2021 bis zum 1. März 2022 gültig. Bei Zugriff auf die Webseite um die Anmeldung durchzuführen, im Schritt “Gutschrift” gilt der Code als der Betrag, der seinerzeit gezahlt wurde.

Im Falle dass der Betrag der Anmeldung von 2020-2021 nicht ausreicht, weil eine andere Distanz gewählt oder ein anderer Bustransfer genutzt wird, usw. würde nur die Differenz berechnet um den Preis der Anmeldung von 2021 festzulegen.

Die Vorzugsanmeldungen bleiben nur bis zum 1. März 2022 gültig, dann wird die Anmeldung für das allgemeine Publikum geöffnet und die Platzreservierung kann nicht mehr garantiert werden. In diesen Fällen kann sie auf 2023 verschoben werden, oder es können die in diesem Moment verfügbaren Startzeiten oder Läufe ausgewählt werden.


Artikel 8: Wertungskategorien

Trail Menorca Camí de Cavalls (TMCdC)

Gesamt (Männer und Frauen)

U23 (Männer und Frauen)

Senior (Männer und Frauen)

Veteran 40 (Männer und Frauen)

Veteran 50 (Männer und Frauen)

Trail Menorca Camí de Cavalls Relay (TMCdC)

Männer

Frauen

Gemischten (Mindestens zwei Athletinnen in der Kategorie der Frauen)

Trail Menorca Costa Nord (TMCN) und Trail Menorca Costa Sud (TMCS)

Gesamt (Männer und Frauen)

U23 (Männer und Frauen)

Senior (Männer und Frauen)

Veteran 40 (Männer und Frauen)

Veteran 50 (Männer und Frauen)

Petit Trail Costa Nord (PTCN), Petit Trail Costa Sud (PTCS) und Short Trail Costa Nord (STCN)

Gesamt (Männer und Frauen)

WICHTIG: Die Preise sind nicht kumulativ.


Artikel 9: Geldpreise

Gemeinsam mit den Sponsoren hat der Veranstalter einen erheblichen Betrag an Preisgeldern für die drei Erstplatzierten Männer und Frauen des Trail Menorca Cami de Cavalls (TMCdC) – 185 Kilometer bereitgestellt. Folgende Preise sind ausgeschrieben:

• Erstplatzierte/r –– Großer Preis 1.000 Euro

• Zweitplatzierte/r –– Großer Preis 500 Euro

• Drittplatzierte/r –– Großer Preis 300 Euro


Artikel 10: Beschwerden und Strafen

Jeder Teilnehmer kann eine Beschwerde einreichen. Dies erfolgt schriftlich sowie unter Hinterlegung einer Kaution von 60 Euro, damit die Beschwerde zur Bearbeitung zugelassen wird. Diese Kaution wird zurückerstattet, wenn die Beschwerde zu seinen Gunsten ausfällt.

Wenn ein Teilnehmer aufgrund von Regelverstößen oder Betrugsversuchen, wie zum Beispiel beim Abkürzen der Strecke, Protest gegen einen anderen Läufer einlegen will, muss er dies anhand eines Fotos oder Videos belegen, auf dem der Läufer, seine Startnummer und sein Standort zu erkennen sind.

Falls Zweifel bestehen, muss der betroffene Läufer den Track seiner gelaufenen Strecke vorlegen und beweisen, dass er Eigentümer und Autor ist.

Artikel 10.1: Strafen.

VERTOSS

1.- Jegliche Art von Schwindel oder Betrugsversuch

2.- Unterlassung der Hilfeleistung gegenüber einem Läufer in Schwierigkeiten

3.- Unsportliches Verhalten gegenüber anderen Läufern oder dem Veranstalter

4.- Nichtbeachtung der Anweisungen der Rennbeauftragten, Verantwortlichen der Verpflegungsstellen, Ärzte oder Krankenpfleger

5.- Keine Mitführung der Pflichtausrüstung während des Laufs

6.- Erhalt externer Hilfe außerhalb der zugelassenen Stellen

7.- Verlassen der Strecke zum Abkürzen

8.- Wegwerfen von Abfällen, Auffinden von Resten mit der Startnummer oder fehlende Startnummer auf den Verpackungen

9.- Schreien oder laute Geräusche oder Lärm verursachen in den als empfindlich gekennzeichneten Gebieten.

10.- In den Bereichen von Red Natura 2000 Licht von mehr als 50 Lumen auszustrahlen oder Licht mit einer Reichweite von mehr als 50m.

Falls die Verstöße 7 und 8 (die Laufstrecke verlassen und Abfall wegwerfen) innerhalb der geschützten Bereiche erfolgen, verdoppelt sich die Strafe.


Artikel 11: Pflichtausrüstung

Alle Teilnehmer am Trail Menorca Camí de Cavalls müssen eine Pflichtausrüstung mit sich führen, die durch vom Veranstalter empfohlenes Material ergänzt werden kann. Vor jedem Start sowie an einigen Verpflegungsstellen führen die Wettkampfrichter stichprobenartig Sicherheitskontrollen durch, um zu überprüfen, ob die Läufer die geforderte Ausrüstung mit sich führen. Andernfalls werden sie nicht zum Start zugelassen oder können den Lauf nicht fortsetzen und werden disqualifiziert.

TMCdC Trail Menorca Camí de Cavalls – 185 km und TMCN Trail Menorca Costa Nord – 100 km

Trinksystem Typ Camelbak oder Hüftgurt mit einem Mindestfassungsvermögen von einem Liter.

Weiße Stirnleuchte und rotes Rücklicht. In den Naturschutzgebieten der Xarxa Natura dürfen keine Stirnleuchten mit mehr als 50 Lumen oder einer Leuchtweite von über 50 Metern verwendet werden. Diese Gebiete sind vom Veranstalter entsprechend gekennzeichnet.

Wasserdichte Regenjacke mit atmungsaktiver Membran (Goretex o. ä.)

Personalausweis oder Reisepass oder Verbandsausweis

Rettungsdecke

Mobiltelefon mit Batterie, Guthaben und eingespeicherter Nummer des Veranstalters

Pfeife

Startnummer auf allen Verpackungen von Powergels, Energieriegeln usw. vermerkt

Trinkbecher oder Trinkgefäß (zur Abfallvermeidung gibt es an den Verpflegungsstellen keine Trinkbecher)

Startnummer und Chip

Pflichtversicherung

TMCS Trail Menorca Costa Sud – 85 km

Trinksystem Typ Camelbak oder Hüftgurt mit einem Mindestfassungsvermögen von einem Liter.

Weiße Stirnleuchte und rotes Rücklicht. In den Naturschutzgebieten der Xarxa Natura dürfen keine Stirnleuchten mit mehr als 50 Lumen oder einer Leuchtweite von über 50 Metern verwendet werden. Diese Gebiete sind vom Veranstalter entsprechend gekennzeichnet. (das ist nur beim Start notwendig und für die letzten Nachzügler, die nach 21:00 Uhr an der Versorgungsstation vorbeikommen)

Personalausweis oder Reisepass oder Verbandsausweis

Rettungsdecke

Mobiltelefon mit Batterie, Guthaben und eingespeicherter Nummer des Veranstalters

Pfeife

Startnummer auf allen Verpackungen von Powergels, Energieriegeln usw. vermerkt

Trinkbecher oder Trinkgefäß (zur Abfallvermeidung gibt es an den Verpflegungsstellen keine Trinkbecher)

Startnummer und Chip

Pflichtversicherung

Petit Trail Costa Nord – 58 km, Petit Trail Costa Sud – 44 km und STCN Short Trail Costa Nord – 26 km

Trinksystem Typ Camelbak oder Hüftgurt mit einem Mindestfassungsvermögen von 0,5 Liter.

Personalausweis oder Reisepass oder Verbandsausweis

Rettungsdecke

Mobiltelefon mit Batterie, Guthaben und eingespeicherter Nummer des Veranstalters

Pfeife

Startnummer auf allen Verpackungen von Powergels, Energieriegeln usw. vermerkt

Trinkbecher oder Trinkgefäß (zur Abfallvermeidung gibt es an den Verpflegungsstellen keine Trinkbecher)

Startnummer und Chip

Pflichtversicherung

* Diese Läufe sind im Tagesformat, es ist nicht vorgesehen, dass die Verwendung von Stirnlampen erforderlich ist. Dennoch ist es an der letzten Versorgungsstation vor dem Ziel keinem Athleten erlaubt nach Sonnenuntergang (21:00 Uhr) ohne Stirnlicht weiterzulaufen.

Vom Veranstalter empfohlene Ausrüstung (soweit aufgrund der Witterungsbedingungen nicht als Pflichtausrüstung festgelegt):

Persönliche Verpflegung

Wind- oder Regenjacke

Wasserdichte Regenjacke mit atmungsaktiver Membran (Goretex o. ä.) PFLICHTAUSRÜSTUNG auf den Strecken mit 185 km und 100 km.

Sonnencreme

Heftpflaster

Bandage

Vaseline

Geld

Taschentücher

Trailrunning-Schuhe

Funktionsbekleidung

Mütze/Schirmkappe

Uhr oder Pulsmesser

Zusätzliches Material, oder von zweifelhaftem Nutzen. Die Organisation erhält oft Anfragen zur Verwendung von Kopfhörern für Musik oder Radio. In diesem Fall ist der Gebrauch nicht verboten, aber aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen, darf der Kopfhörer nur in einem Ohr getragen werden. Die Teilnehmer dürfen nicht abwesend oder taub sein, im Falle einer Situation wie dem Hilferuf eines anderen Teilnehmers oder einfach wenn ein schnellerer Läufer darum bittet vorbeizudürfen und man ihn nicht beachtet, da man ihn nicht hört.

Artikel 12: Aufgabe oder Ausscheiden

Für die ordnungsgemäße Kontrolle und Überwachung der Läufer und somit ihrer Sicherheit, müssen alle, die aufgeben oder aus dem Rennen ausscheiden wollen, dies an einer Verpflegungsstelle tun. Dort steht zudem ausschließlich für Läufer ein kostenloser Bus-Transfer zum Ziel zur Verfügung.

Falls jemand, aufgrund eines medizinischen Notfalls o.ä. nicht an einer Versorgungsstation aufgibt, muss der Läufer der Organisation seine Aufgabe mittels der Telefonnummern, die hinten auf den Startnummern stehen, melden. Falls seine Aufgabe außerhalb einer Versorgungsstation nicht als außerordentlich gerechtfertigt werden kann, behält sich die Organisation das Teilnahmerecht dieses Läufers für zukünftige Veranstaltungen vor.

In jedem Fall muss der Läufer ein Dokument unterzeichnen, das sein Ausscheiden aus dem Rennen bestätigt.


Artikel 13: Hilfe von außen

Alle Strecken, die im Rahmen des Trail Menorca Camí de Cavalls angeboten werden, basieren auf einer teilweisen Selbstversorgung. Daher sollte jeder Läufer wissen, wie viel Wasser und Verpflegung er braucht, um von einer Verpflegungsstelle zur nächsten zu kommen.

Hilfe von außen ist in keiner Form gestattet, mit Ausnahme der Unterstützung, die Läufer des TMCdC Trail Menorca Camí de Cavalls – 185 km, die TMCN Trail Menorca Costa Nord – 100 km und die TMCS Trail Menorca Costa Sur – 85 km an den Verpflegungsstellen Platges de Fornells (Kilometer 50), Es Castell (Kilometer 100) und Cala Sant Tomàs (Kilometer 144) erhalten können.

WICHTIG: Die Läufer des Trail Menorca Camí de Cavalls der Streckenlänge 185 km können am Start einen Koffer oder ein ‚Life Bag‘ abgeben, die zur Verpflegungsstelle Playas de Fornells (etwa Kilometer 50), Es Castell (etwa Kilometer 100) und Sant Tomas (etwa Kilometer 150) gebracht werden . Ihre Abholung erfolgt anschließend im Ziel.

Im Falle der Teilnehmer des Trail Menorca Costa Nord – 100 km befindet sich die Stelle für externe Hilfe in Platges de Fornells (Kilometer 50), während sich der Hilfspunkt der Teilnehmer des Trail Menorca Costa Sud – 85 km in Cala Santo Tomás (Kilometer 44) befindet.

Für die Petit Trails-Wettbewerbe ist keine Hilfe von außen erlaubt.

Ebenso wenig ist es in keinem der Wettbewerbe erlaubt, dass Läufer von Dritten begleitet werden, die nicht Teilnehmer der Veranstaltung sind und zu Fuß oder auf dem Fahrrad als Tempomacher auftreten.

Einzige Ausnahmen für Hilfe von außen sind medizinische Notfälle.

Artikel 14: Verpflegungsstellen

Zum Zwecke der ordnungsgemäßen Abwicklung des Wettbewerbs richtet der Veranstalter des Trail Menorca Camí de Cavalls verschiedene Verpflegungsstellen für alle Streckenlängen ein, die Bestandteil der Veranstaltung sind.

WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation werden die Versorgungsstationen auf ein Minimum reduziert und an die von den Gesundheitsbehörden festgelegten Maßnahmen angepasst.

Trail Menorca Camí de Cavalls CdC – 185 km: 14 Verpflegungsstellen + Ziel.

Trail Menorca Costa Nord TMCN – 100 km: 8 Verpflegungsstellen + Ziel.

Trail Menorca Costa Sud TMCS – 85 km: 6 Verpflegungsstellen + Ziel.

Petit Trail Costa Nord – 58 km: 3 Verpflegungsstellen + Ziel.

Petit Trail Costa Sud – 44 km: 3 Verpflegungsstellen + Ziel.

Short Trail Costa Nord – 26 km: 2 Verpflegungsstellen + Ziel.


Artikel 14.1: Art der Verpflegungsstellen.

Es gibt drei Arten von Verpflegungsstellen entlang der Strecke:

o Flüssig: Hier gibt es Wasser, Erfrischungsgetränke und isotonische Durstlöscher.

o Solide: Neben Getränken gibt es hier unter anderem Obst, Trockenfrüchte, Kartoffel-Chips, Süßigkeiten, Süßwaren, Brot, Wurstwaren usw.

o Komplett: Abgesehen von den Getränken und den im vorherigen Punkt erwähnten Stärkungen erwarten die Läufer hier auch warme Gerichte wie unter anderem Nudeln mit diversen Soßen, gekochte Kartoffeln, Hühnerbrühe usw.

Die komplette Information, was an den einzelnen Versorgungsstationen verfügbar sein wird, werden auf der Webseite www.trailmenorca.es veröffentlicht und in der Trail-Zeitschrift.

Artikel 14.2: Glutenfreies Essen.

Der Veranstalter bietet den Läufern bei Bedarf auch glutenfreies Essen. Dies wird vorwiegend an den Komplett-Verpflegungsstellen mit warmen Gerichten geboten. Bei jeglichen Problemen in Verbindung mit der Verpflegung oder wenn glutenfreies Essen benötigt wird, wenden Sie sich bitte per E-Mail an contacto@elitechip.net.


Artikel 15: Bildrechte

Der Veranstalter kann Bilder, Videos und Audio-Aufnahmen der Läufer verwenden, die sowohl während des Wettbewerbs als auch im Vorfeld sowie im Anschluss gemacht wurden, von der Ausgabe der Startnummern bis hin zur Preisverleihung und dem Transport der Teilnehmer. Mit der Annahme dieses in der Teilnahme inbegriffenen Reglements wird dem Veranstalter die Erlaubnis zur zeitlich unbegrenzten Verwendung der Bilder erteilt.Der Zweck dieser Bilder ist die Verwendung in verschiedenen Medien, wo sie veröffentlicht werden, wie z. B. das Video der Ankunft im Ziel, die auf den Websites www.trailmenorca.es und www.elitechip.net veröffentlichten Fotos oder Alben sowie alle Bilder, die vom „Menorca Camí de Cavalls Trail“ veröffentlicht und in den verschiedenen Medien und sozialen Netzwerken gezeigt werden.


Artikel 16: Rücktritt von der Anmeldung

Der Rücktritt von bereits angemeldeten Läufern ist nur möglich, wenn vor dem 15. April 2022 eine entsprechende Mitteilung per E-Mail an info@trailmenorca.com eingeht. In diesem Fall werden 75 % des gezahlten Anmeldebetrags zurückerstattet. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt keine finanzielle Rückerstattung mehr.

Falls der Lauf abgebrochen oder abgesagt wird, oder aufgrund von äußeren, der Organisation inhärenten Faktoren, wie gelbe oder rote Unwetterwarnungen, oder weil die Rettungsdienste nicht anwesend sein können aufgrund von anderen, schwerwiegenden Notfällen, wie einem Brand oder Erdrutsch, nicht stattfinden kann. Falls die Strecke des „Camí de Cavalls“ aufgrund eines Waldbrandes nicht benutzt werden kann, oder sie wegen umgestürzter Bäume nicht begehbar ist oder jeglicher anderer Zwischenfall für die die Organisation nicht direkt verantwortlich ist, behält sich die Organisation das Recht vor, Strecken zu ändern, Streckenteile zu entnehmen oder den Lauf einfach abzusagen, ohne jegliches Recht auf Entschädigung oder Zurückzahlung der Anmeldungsgebühren an die angemeldeten Teilnehmer. Die Organisation wird jedoch versuchen bei sehr unwahrscheinlichen Extremfällen, wie den genannten, die besten Alternativen anzubieten.

Außergewöhnliche COVID-19 Maßnahme. Im Falle einer endgültigen Absage der Ausgabe 2022 aufgrund der Gesundheitskrise, werden alle Teilnehmer, die sich für eine der Veranstaltungen des „Trail Menorca Camí de Cavalls“ angemeldet haben, automatisch für die Ausgabe 2023 angemeldet, ohne dass etwas unternommen werden muss.

In diesem Fall sollten sich die Teilnehmer schriftlich mit uns in Verbindung setzen, unter: info@trailmenorca.com

Artikel 17: UMWELTSCHUTZ-Richtlinien

Die Teilnahme an einem beliebigen Wettkampf des Trail Menorca Cami de Cavalls bedeutet die Kenntnis und Annahme dieser besonderen Richtlinien in Verbindung mit dem Umweltschutz:

– Ein Teil des Wettbewerbs verläuft durch Naturschutzgebiete mit einer empfindlichen Flora und Fauna, in denen sich die Teilnehmer besonders vorsichtig und umweltbewusst verhalten müssen.

– Es dürfen nur Stöcke mit Gummispitzen oder entsprechenden Gummikappen verwendet werden.

– Diese Gebiete sind anhand eines entsprechenden Schildes gekennzeichnet: „Zona Natural Frágil“. Diese Gebiete sind:

• Dünensystem von Cavalleria und Cala Mica

• Dünensystem von Binimel·là und Cala Pregondó

• Dünensystem von Cala Pilar

• Waldgebiet zwischen Macar de Alforinet und Cala Ses Fontanelles

• Abschnitt zwischen Ses Ancollès und dem Flugplatz Son Angladó (Cala Morell)

– In diesen Gebieten IST ES VERBOTEN:

o Klangelemente irgendeiner Art zu verwenden, die schrille oder durchdringende Geräusche verursachen.

o Die gekennzeichnete Strecke zu verlassen.

o Zu schreien oder laute Geräusche oder Lärm zu verursachen.

o Behälter, Verpackungen und jegliche sonstige Art von Abfall oder Resten wegzuwerfen. Dies gilt sowohl für diese Gebiete als auch für die gesamte Strecke. An den Verpflegungsstellen stehen spezielle Abfallbehälter zur Verfügung. Alle Teilnehmer müssen ihre Energieriegel, Powergels usw. mit ihrer Startnummer kennzeichnen. Wird eine solche Verpackung gefunden, kann der Läufer bestraft werden.

Artikel 18. Gesetzliche Vorschriften

Alles, was in diesem Reglement vorgesehen ist, wird direkt in erster Instanz angewandt. Die Kriterien der Veranstalter sind endgültig, gemäß Artikel 3 dieses Reglements. Bei Unstimmigkeiten und nach Einreichung einer Reklamation gemäß Artikel 10 dieses Reglements, wird innerhalb von maximal 24 Stunden durch den Rennleiter, die Organisation und die Verbandsrichter entschieden. Letztlich unterliegen sie Richtern und Gerichten der Autonomen Region der Balearen.